Links überspringen

Tipps für Aufnahmen von Rap Vocals

Rap Vocals Aufnahmen

Kommen wir nun zu unseren Techniken und Tricks, wie Sie die beste Aufnahme aus Ihrer Rap-Gesangsperformance herausholen.

Wähle Sie eine ruhige Umgebung

Jede gute Aufnahme beginnt mit der Umgebung. Sie darf nicht zu laut sein oder zu viele Schallreflexionen aufweisen, und wir wissen, dass dies für viele Anfänger und angehende Rapper ein Problem darstellt, da die meisten in ihrem Schlafzimmer/Haus aufnehmen.

Wenn man keinen schallisolierten und schallbehandelten Raum hat, ist die Wahl eines dynamischen Mikrofons empfehlenswert. Dynamische Mikrofone nehmen viel weniger Hintergrundgeräusche auf als ihre Kondensator-Gegenstücke. Selbst wenn Sie sich für diesen Mikrofontyp entscheiden, können Sie sich in einem ruhigen Aufnahmeraum besser konzentrieren und eine bessere Leistung erbringen.

Aufwärmen vor dem Singen

Viele Sänger und Rapper unterschätzen, wie wichtig das Aufwärmen der Stimmbänder vor dem Auftritt ist. Unsere Stimmbänder sind Muskeln, und Muskeln müssen vor jeder intensiven Übung aufgewärmt werden. Ein einfaches Aufwärmen hat einen großen Einfluss auf Ihre Leistung und verleiht Ihrer Stimme einen viel besseren Klang.

Achten Sie auf die Position des Mikrofons/Sängers

Wenn man sich für die Aufnahme bereit macht, ist die Position des Mikrofons im Verhältnis zum Rapper wichtig. Die empfohlene Richtlinie lautet, dass der Sänger mindestens 15 cm vom Mikrofon/Popfilter entfernt stehen sollte.

Natürlich kann man mit verschiedenen Positionen experimentieren und kreativ sein. Wenn Sie beispielsweise etwas schräg in das Mikrofon singen, können Sie den unerwünschten Klang von Plosiven und Zischlauten reduzieren, vor allem, wenn Sie keinen speziellen Poppfilter haben.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist der Nahbesprechungseffekt. Je näher Sie sich am Mikrofon befinden, desto mehr tiefe Frequenzen enthält das Signal. Das gilt vor allem für dynamische Mikrofone. Behalten Sie dies bei der Positionierung im Hinterkopf, denn wenn Sie den Sweet Spot finden, können Sie im weiteren Verlauf des Prozesses häufige Probleme beim Abmischen vermeiden.

Wählen Sie Ihre Gesangseffekte mit Bedacht

Viele Sänger und Rapper hören ihre Stimme gerne mit Effekten wie Kompression und Hall, während sie aufnehmen. Das ist völlig in Ordnung und kann sogar von Vorteil sein. Experimentieren Sie also ein wenig mit den Gesangseffekten in Ihrer DAW-Software, um zu sehen, was Ihnen gefällt.

Denken Sie jedoch daran Gesangseffekte, die Sie in Ihren Aufnahmekanal einfügen, nicht in Ihr Audiomaterial aufzunehmen. Ihr Audiomaterial sollte für den weiteren Mixdown trocken bleiben.

Behalten Sie jede Aufnahme

Löschen Sie nicht alle Spuren, von denen Sie glauben, dass sie nicht in den Song passen. Diese Aufnahmen könnten bei der Produktion/Bearbeitung als großartige Overdubs dienen, daher sollten Sie sie alle aufbewahren.

Die meisten DAW-Programme verfügen über eine Take-Funktion, die Ihre vorherigen Aufnahmen automatisch speichert, auch wenn Sie sie in der Arrangement-Ansicht überspielen, so dass Sie sich während der Recording-Session nicht darum kümmern müssen.

Wie man Rap-Gesang aufnimmt - Schritt für Schritt

Fassen wir den grundlegenden Prozess der Aufnahme von Rap-Gesang zusammen:

  • Suchen Sie sich einen guten Aufnahmeraum – je ruhiger, desto besser.
  • Nehmen Sie sich etwas Zeit, um die Verstärkung richtig einzustellen – entweder singen Sie oder lassen Sie den Rapper ein paar Zeilen sprechen, während Sie das tun.
  • Wenn das Signal zu laut ist, wird es übersteuert. Eine gute Faustregel ist es, zwischen -18 dB und -12 dB zu bleiben.
  • Sie können sich selbst mit Klangeffekten wie Kompression und Hall abhören, aber achten Sie darauf, dass Sie die Audiodatei selbst trocken aufnehmen.
  • Probieren Sie verschiedene Positionen sowohl für den Rapper als auch für das Mikrofon aus.
  • Nehmen Sie verschiedene Takes auf und speichern Sie sie für weitere Bearbeitungen und Overdubs.
  • Verstricken Sie sich noch nicht zu sehr in den Mix- oder Bearbeitungsprozess, sondern versuchen Sie zunächst, die besten Takes zu bekommen.
  • Das Wichtigste: Seien Sie kreativ und haben Sie Spaß an diesem Prozess.